Deutsch English

Antwort des Wahlprüfungsgerichts

Original Dokument lesen (PDF, 16,7 MB)

Da das Dokument ein wenig unübersichtlich ist, hier folgende Erläuterungen dazu:

Das Wahlprüfungsgericht ist kein eigentliches Gericht, sondern ein parlamentarisches Kontrollgremium, das überprüfen soll, ob die Wahl korrekt abgelaufen ist. Es besteht aus drei Landtagsabgeordneten und zwei Richtern. [1] Die Antwort enthält zunächst den Beschluss und anschließend die Begründung für alle Ansprüche. In der Begründung besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil werden die Argumente der Einspruchsführer in Kurzform wieder gegeben. Im Zweiten Teil erfolgt die Antwort des Wahlprüfungsgerichts. Der Dritte Teil beschäftigt sich mit Untersuchungen, die vom Amts wegen durchgeführt wurden.

Mein Einspruch ist die Nummer 10. Die Zusammenfassung meiner Argumente steht auf den Seiten 12 bis 15 und die Antwort des Wahlprüfungsgerichts auf den Seiten 40 bis 46. Die Seitenzahlen sind In der Nummerierung der Antwort. In der Nummerierung des PDFs ist es jeweils eine Seite weiter.

[1] www.rv.hessenrecht.hessen.de/bshe/document/jlr-VerfHEpArt78